visit tracker on tumblr
Vortrag für Männer: “Zwischen Lust und Frust” | Das Neueste bei pro homine 2016

Vortrag für Männer: “Zwischen Lust und Frust”

flexible
Über Einladung der Kath. Männerbewegung Haidershofen (NÖ) hielt pro homine Obmann Mag. Ewald Kreuzer einen Vortrag mit dem Titel: “MANN SEIN zwischen Lust und Frust”. Im Pfarrheim Haidershofen wurde er von KMB-Obmann Hans Kojeder als Gastreferent bei der diesjährigen Mitgliederversammlung, an der auch der örtliche Bürgermeister teilnahm, herzlich willkommen geheißen.

Neues Rollenverständnis
Als originellen Einstieg in seinen Vortrag lud Ewald Kreuzer alle Anwesenden zum gemeinsamen Singen des bekannten Liedes ein: “Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm...”. Nur ein Kinderlied? Fühlen sich Männer nicht auch oft in ihrer sozialen Rolle in Partnerschaft, Familie, Beruf und Gesellschaft verunsichert oder überfordert? Gibt es neben den männlichen Zerrbildern des “Macho” und des “Softie” auch eine positive Männerrolle? Seit den 1990-iger Jahren sei eine aktive Suche vieler Männer nach einem neuen Rollenverständnis festzustellen. Als Reaktion auf den Feminismus gehe es nun auch um eine Befreiung der Männer von einem Rollenverhalten, das ihnen von einem unmenschlichen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem aufgezwungen wird und sie von ihrer Familie entfremdet.

Gefahren und Chancen der Männer
Der Referent wies auf die - statistisch belegte - ungünstige Lebenssituation der Männer in unserer Gesellschaft hin: “Männer arbeiten länger und sterben früher, sind dreimal so stark suizid- und suchtgefährdet wie Frauen, sind doppelt so oft chronisch krank, neigen viel mehr zu Depressionen und Burnout, sind das Ziel von 70% aller Mordversuche, aber auch die Verursacher von 95% aller Gewaltdelikte”. Daher sei es dringend notwendig, dass Männer den Mut haben, wichtige Bereiche ihres Lebens auf eine neue Grundlage zu stellen. Konkrete Schritte dazu sind: den eigenen Vater wieder zu entdecken und sich mit ihm auszusöhnen, in der Sexualität Grenzen zu beachten, gute Beziehungen zu Frauen aufzubauen, seinen Kindern ein echter Vater zu sein, eine befriedigende Arbeit auszuüben, Männer-Freundschaften zu pflegen und Raum auch für die spirituelle Dimension des Lebens zu geben.

Angeregte Diskussion
Nach dem Vortrag, dem auch mehrere Frauen gespannt lauschten, kam es zu einer angeregten Diskussion und vielen persönlichen Gesprächen beim anschließenden Buffet. Ein Büchertisch informierte über aktuelle Männer-Literatur und über die vom Verein pro homine angebotenen Aktivitäten und Selbsthilfegruppen, die besonders auch Männern in schwierigen Lebenssituationen offen stehen.

Fotos: Michael Obermüller (KMB Haidershofen)

TeleportSocial

blog comments powered by Disqus