visit tracker on tumblr
Archives for September 2011 | Ereignisse 2011

Spiegelungen

image
Vor genau dieser malerischen Kulisse von Traunstein, Traunsee und Schloss Ort, wo sich die Strahlen der Abendsonne am Berg und das Schloss im Wasser spiegeln, trafen sich vor kurzem die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter der Selbsthilfegruppen in Linz, Steyr und Wels zu einem mehrstündigen Austausch. Dieses so genannte Reflexionstreffen findet zweimal im Jahr statt und dient dazu, den Leitenden ein Forum zu bieten, wo sie sich über spezielle Situationen in den SHGs austauschen können. Auch andere Punkte wie bevorstehende Veranstaltungen kamen nicht zu kurz.

Natürlich trägt solch eine Zeit auch maßgeblich zur Teambildung bei! Deshalb waren wir alle ganz besonders für die Einladung einer Leiterin dankbar, auf ihrer Veranda vor dieser wunderbaren Naturkulisse und gut mit wohlschmeckenden Speisen versorgt, dieses Treffen abhalten zu können. Der Obmann von pro homine, Mag. Ewald Kreuzer, moderierte mit viel Wertschätzung für das Team und großem Feingefühl den Nachmittag mit den insgesamt acht Teilnehmenden. Allen, die dabei waren, nochmals ein Dankeschön für euren Beitrag!

Nette Runde

image
Bereits vor einer Woche war als Freizeitaktivität der Steyrer Selbsthilfegruppe vereinbart, Minigolfspielen zu gehen. Als sich dann abzeichnete, dass gerade jener Tag zum Hitzerekordtag 2011 werden würde (es hatte dann tatsächlich 35“ oder 36° C!), verschoben wir kurzfristig das Golfen um eine Woche. Der neue Termin stellte sich als ein Nachmittag und Abend mit Traumwetter heraus.

Zwei Vierergruppen von SHG-Teilnehmenden und Freunden von pro homine spielten einen Durchgang über den Minigolfplatz am Resthof in Steyr, der allen sehr gefiel. Es war eine lustige Zeit, mit oftmals total überraschten Gesichtern, wenn der Ball unerwarteterweise beim ersten Schlag im Loch landete! Danach saßen wir im Gastgarten noch etwas beisammen und lernten uns beim lockeren Austausch besser kennen.

Eine Person, die das erste Mal bei einer pro homine Freizeitaktivität dabei war, meinte zum Schluss: „Es war ein sehr mutmachendes, schönes Beisammensein. Ich habe mich in dieser netten Runde wirklich wohlgefühlt.“ (Die achte Person stand hinter der Kamera – Franz Rathmair)