visit tracker on tumblr
Aktivitäten | Ereignisse 2012

Aktivitäten

Bewegung gut gegen Depressionen

Wie der ORF meldet, zeigt eine Studie der Christian-Doppler-Klinik in Salzburg einen eindeutigen Zusammenhang zwischen häufigem Wandern und einer Verringerung von Depressivität.

Obmann Mag. Ewald Kreuzer schreibt in einer E-Mail an die SHG-Begleitenden:

„Nun ist es sozusagen "amtlich", d.h. wissenschaftlich erwiesen: Wanderungen in der Natur helfen gegen Depressionen!
Was wir seit Jahren in unseren SHGs und im Verein pro homine praktizieren (übrigens damals auf Empfehlung unseres Fachbeirates Dr. Bach und aus einer personellen und zeitlichen Engpass-Situation heraus entstanden), wurde nun in einer wissenschaftlichen Studie nachgewiesen.“

Den ORF-Artikel finden Sie hier.

Mal etwas anderes

image
Für manche der sieben Personen der SHG Steyr, die sich kürzlich beim Kino trafen, um einen lustigen Film miteinander anzuschauen („Ziemlich beste Freunde“), war es schon lange her, dass sie das letzte Mal einen Film im Kino ansahen. Aber es war ein voller Erfolg – das schallende Lachen kam nicht zu kurz. Beim Nachgespräch und Plaudern in einem Lokal im Anschluss an den Film wurde noch länger gelacht.

Etwas ganz anderes stand für zwei SHG-Gruppenbegleiter diese Woche auf dem Programm: Im Zentrum des Dachverbands der oberösterreichischen Selbsthilfegruppen in Linz konnten Christian und Franz ein ganztägiges Seminar besuchen, das dazu gedacht war, mit der Vielfalt innerhalb der Gruppen noch besser umgehen zu lernen. Der Tag bot auch einen guten Einblick in das bunte Feld der verschiedenen Selbsthilfegruppen in unserem Bundesland. In OÖ gibt es 400 verschiedene SHGs, die mit dem Dachverband in Verbindung stehen.

Nachtwächterführung

image
Aus Anlass des 15-Jahr-Jubiläums der SHG Steyr hatte der Verein pro homine von Gemeinderat Ing. Hack von Steyr-touristik.at einen Gutschein für eine Nachtwächterführung geschenkt bekommen. Die Gruppenteilnehmer waren schon gespannt auf diese besondere Freizeitaktivität, da manche noch nie an einer Stadtführung teilgenommen hatten.

Mitte Februar wurde der Gutschein eingelöst, als über ein Dutzend Freunde von pro homine und Teilnehmende der SHG zwei interessante Stunden mit Frau Göd, einer kompetenten "Nachtwächterin", erlebten.

Die Tour begann beim Rathaus, von wo wir hinauf zur Stadtpfarrkirche marschierten. Es galt, die 228 Stufen des Kirchturms zu bezwingen, um dann von oben auf das winterliche Steyr hinabsehen zu können. Durch den Stadtgraben ging es weiter zur Handel-Mazzetti-Promenade und dem Werndl-Denkmal. Über das Schloss Lamberg, Zwischenbrücken und durch die Enge Gasse führte der Weg zurück zum Rathaus, immer mit dem fachkundigen Kommentar der Stadtführerin.

Die Nachtwächterführung war schon einmal für einen Termin vor zwei Wochen angesetzt worden. Wegen der extremen Kälte wurde sie verschoben. Diesmal konnten wir den Rundgang bei angenehmeren Temperaturen machen und dadurch auch mehr genießen. (FR)

Weitere Fotos von der Führung hier.