visit tracker on tumblr
SHG | Ereignisse 2012

Linzer SHG macht Ausflug

image
Vor kurzem machten fast ein Dutzend SHG-Teilnehmende und die Gruppenleiterin Gertraud Leitner-Fischlauer einen Ausflug in Form einer kleinen Wanderung. Gertraud berichtet:
„Wir haben uns um 15.00 Uhr beim Petrinum getroffen und sind von dort zur Marienquelle hinauf gewandert. Wir hatten wunderbares Wanderwetter. Bei den Quellen haben wir uns mit frischem Quellwasser gelabt und bei der unteren Quelle haben wir sogar gesungen.
Über den Biobauernhof Berghof Linz ging es später wieder hinunter. Auf dem Rückweg sind wir noch im Wia z’haus Lehner eingekehrt. Insgesamt waren wir 12 Personen – und der Schäferhund Dusty, der uns begleitete. Gegen 20 Uhr am Abend wurde es etwas frisch.

Mein Fazit: Wir haben den Tag genossen! Es sind auch schon wieder Ideen für eine weitere Wanderung entstanden.“

pro homine trifft pro mente

image
Vor Kurzem wurden pro-homine-Obmann Ewald Kreuzer und der Leiter der pro-homine-SHG Steyr, Franz Rathmair, von der pro-mente-Selbsthilfegruppe „Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter (HPE)“, eingeladen, über die Arbeit des Vereins zu berichten. Die HPE-Gruppe trifft sich seit Jahren unter der Leitung von Susanne Löbl einmal im Monat in der Psychosozialen Beratungsstelle, Schiffmeistergasse 8, Steyr. Anhand einer kurzen Bild-Präsentation und dann durch einen persönlichen Bericht gab Ewald Kreuzer Einblick in die Geschichte und das Werden von pro homine.

„Von den anwesenden Angehörigen erfuhren wir manches über die Herausforderungen, mit denen Eltern, Partner oder Kinder psychisch Erkrankter konfrontiert sind,“ reflektiert Franz Rathmair diese Begegnung. „Es ist so wichtig für betroffene Angehörige, dass sie sich in einer Gruppe von Menschen aussprechen können, die mit sehr ähnlichen Nöten konfrontiert sind.“

Von beiden repräsentierten Selbsthilfegruppen wurde der Wunsch ausgesprochen, weiter im Kontakt miteinander zu bleiben und zukünftig noch mehr die Zusammenarbeit zu suchen.