visit tracker on tumblr
Steyr | Ereignisse 2013

Es gibt Hilfe!

image
Dass Depressionen nicht als unabänderliches Schicksal angesehen werden müssen, sondern dass es Hilfe gibt, darauf ging Mag. Ewald Kreuzer in seinem Vortrag am 7.10.13. im Dominikanersaal Steyr näher ein.

Im Anschluss wurde die SHG Steyr vorgestellt. Es ergaben sich auch noch manche guten Gespräche beim anschließenden Stopp an der Bio-Brote-Theke, die liebevoll vom SHG-Begleitteam aus Wels betreut wurde (Foto: Gina Obermüller und Andreas Lakits).

Infostand beim "Tag der Begegnung"

image
Am 13. Juni 2013 wurde von 9.30 bis 12.30 Uhr auf dem Stadtplatz in Steyr vom Ausschuss für Frauenangelegenheiten und Gleichbehandlungsfragen und dem Sozialressort der Stadt Steyr ein „Tag der Begegnung“ zwischen Menschen mit und ohne Behinderung veranstaltetet. Durch verschiedenste Aktionen verschiedener Organisationen und auf kreative Art und Weise wurde auf die Thematik Behinderung aufmerksam gemacht.

Der Verein pro homine war mit einem Schriften- und Infotisch vertreten, da auch psychische Beeinträchtigungen die Lebensqualität von Menschen einschränken, nicht nur physische Handicaps. (Foto: Obmann Mag. Ewald Kreuzer (re) und Vereinskassier Christian Pramhas (li).

Am Abend fand um 18 Uhr Uhr im Bildungszentrum Dominikanerhaus noch eine Podiumsdiskussion zum Thema „Leben mit Behinderung im Raum Steyr“ statt. Am Podium waren Menschen mit den unterschiedlichsten Formen der Behinderung vertreten. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Hannes Fehringer von den Oberösterreichischen Nachrichten.

Einen fünfminütigen Videobericht über den „Tag der Begegnung“ von RTV finden Sie hier. Weitere Fotos

Pfälzer Glückskugel gedeiht

image
Bei einem kleinen Radausflug, den etliche Freunde der SHG Steyr heute bei wunderbarem Frühlingswetter in die Himmlitzer Au machten, konnten wir auch das Pfirsichbäumchen besuchen, das pro homine gestiftet hat. Es ist größer geworden uns setzt gerade Blüten an.

Wir statteten auch dem Café Drahtzug wieder einen Besuch ab. Mit den anderen Ausflüglern genoss Ich das leckere Eis und das Austauschen neben dem plätschernden Bach. (Franz Rathmair)




Psychotherapeutin zu Gast

image
Die systematische Psychotherapeutin Andrea Braunsberger war beim Selbsthilfegruppentreffen im März Gast der SHG Steyr. Vor einer interessierten Zuhörerschaft gab sie viel Hilfreiches und Tiefgründiges über das Thema Depression weiter. Diese Krankheit habe tatsächlich einen Sinn – sie zwinge uns Menschen zum Stillstand, sie mache uns klar, dass wir einmal total „anhalten" und unser Leben überdenken müssten.

Frau Braunsberger führte aus, warum die Depression auch immer eine Botschaft enthalte, und weshalb sie immer eine Veränderung einfordere. Haben Betroffene erst einmal angefangen, diese Botschaft zu entschlüsseln und auf die notwendige Veränderung einzugehen, mache der Heilungsprozess – oft unterstützt mit Medikamenten – gute Fortschritte. Die Depression könne sich dann von einer Leidensbringerin in eine Wächterin verwandeln. Wer nämlich gelernt habe, auf die ersten Signale seines Körpers und seiner Seele zu achten und diese zu beachten, für den werde der Hinweis auf eine einsetzende depressive Phase zum Wächterruf.

Die Steyrer Psychotherapeutin erwähnte aber auch ganz praktische und für viele sehr hilfreiche und therapiefördernde Mittel wie den Einsatz von Tageslichtlampen oder von Vitamin-D-Tropfen. Frau Braunsberger steht den Gruppenleitenden und dem Vorstand des Vereins pro homine dankenswerterweise als Fachbeirätin für Psychotherapie zur Verfügung.

Kegelspaß

image
Gut besucht war vor Kurzem die Freizeitaktivität der SHG Steyr. In der Kegelbahn des Bierhäusl-Wirtshauses gerade außerhalb der Stadtgrenze von Steyr trafen sich zehn Personen, um miteinander Kegel zu schieben. Zwei Teams traten gegeneinander an und es gab eine Menge Spaß und Gelächter. Einige Keglerinnen und Kegler beider Teams schafften sogar eine „Sau", einen Volltreffer aller neun Kegel. Nach dem sportlichen Teil blieben die meisten noch zum Abendessen beisammen und ließen den Abend bei Speis und Trank gemütlich ausklingen.

Vortrag über Burn-out

image
Über Einladung der Diabetiker-Selbsthilfegruppe Steyr hielt am 11.2.2013 der Primar der Psychiatrischen Abteilung im LKH Steyr, Dr. Wolfgang Brandmayr, im GH Schwechater Hof einen interessanten Vortrag zum Thema "Das Burn-out-Syndrom". An dieser gut besuchten Veranstaltung nahm auch pro homine Obmann Mag. Ewald Kreuzer teil, der über die Steyrer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen und deren Angehörige informierte.

"Wer für eine Sache brennt, der kann auch ausbrennen", warnte Primar Brandmayr vor der Gefahr von chronischem Stress. Wichtig sei die jeweils individuellen Stressfaktoren für sich zu entdecken. Auch auf die Bedeutung der Angehörigen von depressions- und burn-out-gefährdeten Personen wurde hingewiesen.

So wie bereits mit seinem Vorgänger Dr. Michael Bach wird der Verein pro homine gerne auch mit Prim. Dr. Brandmayr zusammenarbeiten, der anbot, auch für einen Vortrag in unseren Reihen zur Verfügung zu stehen. Mit dem Obmann und dem Schriftführer der Diabetiker-Selbsthilfegruppe Steyr, Johann Brunmair und Ing. Reinhold Täuber, knüpfte der pro homine Obmann ebenfalls näheren Kontakt. Es besteht Interesse, dass unsere beiden Steyrer Selbsthilfegruppen einmal miteinander eine Freizeitaktivität unternehmen. (Foto: Ing. Reinhold Täuber)