visit tracker on tumblr
Erfahrungsbericht | Das Neueste bei pro homine

Erfahrungsbericht

Leben mit bipolarer Störung

leben-mit-bipolarer-stoerung
Anlässlich des Welt-Bipolar-Tags 2018 (Freitag, den 30.03) verweisen wir hier auf einen sehr persönlichen Erfahrungsbericht von Yvonne N., die mit bipolaren Störungen zu leben gelernt hat.

Leben mit bipolarer Störung: Viel mehr als nur „ganz normale“ Stimmungsschwankungen
Yvonne lebt mit bipolarer Störung und erzählt, wie sie die manisch-depressive Erkrankung aus ihrer Sicht erlebt.

Psychische Erkrankungen sind – ganz im Gegensatz zu einem gebrochenen Bein – für Außenstehende nicht sichtbar und damit leider häufig auch etwas, für das nicht jeder Verständnis aufbringt. Davon kann auch Yvonne das sprichwörtliche Lied singen. Sie lebt mit einer bipolaren Störung, was dazu führt, dass sie extreme Gefühlszustände, von „abgrundtief verzweifelt“ bis „rasend vor Begeisterung“, durchlebt. Eine entsprechende Therapie hilft ihr dabei die manisch-depressive Erkrankung besser in den Griff zu bekommen, aktiv zu sein, die Gesellschaft anderer Menschen und das Leben zu genießen. Trotzdem bleibt die bipolare Störung ein ständiger, unsichtbarer Begleiter. Yvonne weiß, dass es wieder Zeiten geben wird, in denen es ihr weniger gut gehen wird. Mit ihrem Gastbeitrag will sie dazu beitragen, dass ihre Mitmenschen sie und andere, die mit psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen leben, besser verstehen. Deshalb erklärt sie wie es ist mit einer bipolaren Störung zu leben, wie sie die manisch-depressive Erkrankung selbst wahrnimmt und wie sie von anderen Mitmenschen wahrgenommen wird.

Um den Erfahrungsbericht von Yvonne zu lesen, leiten wir Sie auf eine externe Website weiter: Weiter…

TeleportSocial

Comments