Vortrag am Tag der psychischen Gesundheit

Traditionell zum Internationalen Tag der psychischen Gesundheit hielt pro homine Vereinsobmann Mag. Ewald Kreuzer am 8. Oktober 2018 auch heuer einen Vortrag im Festsaal des Dominikanerhauses Steyr. Der Vortrag stand unter dem Titel "Bin ich depressiv? - Erste Hilfe bei psychischen Problemen". Eingangs wurden die neuesten Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) präsentiert. Diese verheißen leider nichts Gutes: Immer mehr Menschen sind unserer schnelllebigen und unter Leistungsdruck stehenden Gesellschaft nicht mehr gewachsen. Psychische Probleme nehmen zu, Suizide gibt es mehr als Tote im Straßenverkehr.

Hilfreich: „Drei-Säulen-Modell“

Neben dem Erkennen und den Ursachen von Depressionen stand deren wirksame Behandlung im Mittelpunkt des Vortrags. Es wurde dabei das „3-Säulen-Modell“ vorgestellt, das neben Medikamenten und verschiedenen Angeboten der Psychotherapie auch die Selbsthilfe umfasst. Gerade dieser dritten Säule kommt besondere Bedeutung im Gesundheits- und Sozialwesen zu. Es ist wirklich wichtig, dass es unsere pro homine Selbsthilfegruppen gibt, wo man sich Rat und Hilfe holen kann. Peer-Beraterin Ilse Ahammer berichtete im Anschluss an den Vortrag von der Steyrer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen und deren Angehörige.

Zum Abschluss lud der Vortragende auf ein Stück Geburtstagstorte ein anlässlich seines 60. Geburtstages, den er vergangenes Monat in Kenia (Ostafrika) gefeiert hatte.

Bericht: Ilse Ahammer (Fotos), Ewald Kreuzer

TeleportSocial

Vereinsausflug nach Enns: Die Rückkehr der Legion

Unser diesjähriger Vereinsausflug führte uns am 29. September 2018 nach Enns in die älteste Stadt Oberösterreichs. Unser Ziel war die OÖ. Landesausstellung mit dem Thema „Die Rückkehr der Legion“. Mit großem Interesse informierten wir uns über die Zeit der Römer in der damaligen Provinz Noricum. Von allen vier pro homine Selbsthilfegruppen in Steyr, Linz, Wels und Vöcklabruck waren Teilnehmer/innen mit ihren Gruppenleiter/innen gekommen. Auch einige Gäste und Freunde schlossen sich unserer Besuchergruppe an.

Als erstes besichtigten wir unter fachkundiger Führung die archäologisch höchst interessante Basilika von Lauriacum (Lorch) und konnten sogar in die „Unterkirche“ hinabsteigen. Wir bestaunten die alten Ausgrabungen und dass die Römer bereits eine Fußbodenheizung kannten. Beeindruckend fanden wir auch zwei neue kunstvolle Kirchenportale, die ein gehörloser Künstler zur Ehre des heiligen Severin und des heiligen Florian angefertigt hat.

Als nächstes ging es bei herrlichem Spätsommerwetter zum Ennser Hauptplatz, wo uns der hohe Stadtturm begrüßte. Gegenüber befand sich unser Gasthof, wo wir für unser Mittagessen reserviert hatten. Die Bedienung erfolgte sehr rasch, sodass wir  anschließend bei strahlendem Sonnenschein noch eine gemütliche Pause genießen konnten. Dann ging es zur Führung in das Ennser Stadtmuseum. Hier erfuhren wir viel Wissenswertes über die Römerzeit, besonders über das ehemalige Legionslager „Lauriacum“, aus dem sich das heutige Enns entwickelte. Gegen fünf Uhr traten wir wieder in den Sonnenschein hinaus. Einige von uns vergönnten sich zum Abschluss noch ein Eis, bevor sie die Rückreise antraten. Ein herzliches „Danke schön“ an unser Vorstandsmitglied Birgit Kastner, die diesen Ausflug nach Enns bestens organisiert hat!
 
Bericht: Ewald Kreuzer, Ilse Ahammer (Fotos)

TeleportSocial

Aus einem Pfirsichbaum wird ein Pflaumenbaum!

Bei unserer letzten Freizeitaktivität der SHG Steyr besuchten wir am Sonntag, 19. August 2018 unseren "neuen Baum" in der Unterhimmler Streuobstwiese. Der Verein pro homine war Baumpate eines Pfirsichbaumes in der Steyrer Au. Leider hat dieser Baum seinen Standort nicht gut vertragen und ist eingegangen.

Nun wurde heuer ein neuer Baum nachgesetzt. Und diesen "Ontario Pflaumenbaum" besuchten wir. Natürlich ist er im Gegensatz zu den anderen Bäumen in der Obstwiese noch sehr klein. Kein Wunder, diese stehen ja auch schon einige Jahre. Aber unser Pflaumenbaum sieht kräftig und gesund aus. Wir wünschen ihm alles Gute und dass er bald den Vorsprung der anderen Bäume einholt.

Von oben grüßte uns die Christkindler Wallfahrtskirche. Es war herrliches, richtig heißes Sommerwetter, obwohl es schon dem Abend entgegen ging. So zog es uns bei unserem Spaziergang zur in der Nähe fließenden Steyr. Socken und Schuhe wurden ausgezogen und eine kleine Abkühlung genossen. Beim Rückweg fiel uns ein schickes rotes Motorrad ins Auge. Dies wäre schon eine Versuchung wert. Durstig kehrten wir zum Abschluss ins "Cafe Drahtzug" ein.

Text: Ilse Ahammer, Fotos: Ilse Ahammer/Claudia Anzinger

TeleportSocial

Sommerheuriger 2018: Ein Event mit Überraschungen

Preis
Bei unserem schon traditionellen Sommerheurigen beim Steyrer Mostbauern „Sepplhub“ waren am Freitag, 27. Juli 2018 bei strahlendem Sommerwetter diesmal 26 Besucher/innen dabei. Auch der gesamte Vereinsvorstand war anwesend, da vor Beginn des Heurigen ein Vorstandstreffen stattfand.
Die Gäste ließen sich die angebotenen kulinarischen Genüsse gut schmecken. Heuer gab es auch etwas zu gewinnen, nämlich die Restpreise von unserem Gewinnspiel des letzten Jahres. Alle anwesenden Mitglieder des Vereins pro homine durften eine Nummer ziehen und sich dann den Preis aussuchen. Wir staunten nicht schlecht, als die Hauptgewinnerin des letzten Jahres, Claudia Anzinger, auch diesmal wieder Glück hatte und sich für einen Wanderrucksack entschied.
Dann ging es zum musikalischen Teil über. Unser Obmann Ewald Kreuzer spielte am Keyboard und Rosi aus Losenstein mit der Ziehharmonika. Die Anwesenden sangen laut und mit Begeisterung mit. Es war schon dunkel, als wir aus dem Bauernhaus traten. Nun sahen wir am Himmel die Mondfinsternis. Der Anblick des Mondes als dunkles oranges Gestirn war beeindruckend.

Text und Fotos: Ilse Ahammer

TeleportSocial

Neuer Steyrer Psychiater als Gast bei pro homine

SHG
Die Selbsthilfegruppe Steyr lud am 11. Juni 2018 den in Steyr neu ansässigen Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Dr. Matthias Dorn, zum Kennenlernen ein. Das Interesse daran war sehr groß!

Obmann Mag. Ewald Kreuzer, der diesen Gruppenabend leitete, begrüßte den Gast herzlich in unserer Mitte und stellte die seit mehr als 20 Jahren existierende Steyrer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen und deren Angehörige sowie den Verein pro homine vor. Anschließend lauschten die 19 Teilnehmer (!) gespannt den Ausführungen des in der Psychiatrischen Abteilung im LKH Steyr ausgebildeten Spezialisten.

Ordination ab August geöffnet

Dr. Dorn beantwortete alle Fragen sehr ausführlich, die von der Gruppe vorher gesammelt und durch spontane Wortmeldungen ergänzt wurden. Wichtig für viele war es zu erfahren, wie man rasch einen Termin in seiner ab August geöffneten Ordination mit Krankenkassenvertrag im Steyrer Stadtteil Ennsleite erhält. Dr. Dorn nahm viele pro homine Folder und Termin-Flyer unserer Selbsthilfegruppe mit, die er in seiner Ordination gerne auflegen und seinen Klienten empfehlen wird. Die SHG Steyr lernte den neuen Psychiater als sehr kompetenten, sympathischen und einfühlsamen Menschen kennen. Als Dank für sein Kommen erhielt unser Gast eine Flasche Rotwein.

Bericht: Ilse Ahammer & Ewald Kreuzer, Fotos: Ilse Ahammer

TeleportSocial

Maiandacht in Losenstein

flexible
Rosi Ziebermayr aus Losenstein lud die Selbsthilfegruppe Steyr am Samstag, 19. Mai 2018, zu ihr auf den Hintsteinerhof zu einer Maiandacht ein. Vor einigen Jahren waren wir ebenfalls im Mai zu Besuch bei ihr. Da uns das damals sehr gut gefallen hat, nahmen wir auch dieses Mal begeistert diese Einladung an. Gegen 14 Uhr trafen wir uns am Parkdeck des Steyrer Bahnhofes und fuhren dann in einem Konvoi von drei Autos mit zehn Personen nach Losenstein.

Herrliche Aussicht
Bei der Ankunft bestaunten wir als erstes die schöne Aussicht, die sich uns von oben in das Ennstal bot. Danach ging es zu Kaffee und Kuchen in die große Bauernstube. Nach dieser Stärkung gingen wir bei schönem Wetter zur nahegelegenen Kapelle. Rosi spielte auf ihrer Ziehharmonika vertraute Lieder, Ewald hielt die Maiandacht und auch Brigitte sprach ein schönes, selbst gedichtetes Gebet. Nur dem Hofhund Mira gefiel es gar nicht, wenn Rosi spielte. Die hohen Töne taten ihm weh, und er jaulte furchtbar dazu. Oder wollte er vielleicht gar mitsingen? Zum Abschluss lud uns Rosi in die Bauernstube zu einer wunderbaren Jause, ehe wir gestärkt an Leib und Seele wieder die Heimfahrt nach Steyr antraten.

Bericht und Fotos: Ilse Ahammer

TeleportSocial

SHG Wels mit neuem Treffpunkt

Kurzfristig wurden pro homine informiert, dass sich der Treffpunkt der SHG Wels in die CARL-BLUM-STR. 3 verlagert, dem Frauengesundheitszentrum von PROGES. Der Wechsel gilt ab Mai 2018.

Schon vorher war vereinbart worden, dass das Treffen der SHG Wels im Mai auf den 10. Mai verlegt wird. Anstatt eines üblichen Gruppenabends ist ein Ausflug ins Almtal geplant. Weitere Infos bei den Gruppenleitern!

Leben mit bipolarer Störung

leben-mit-bipolarer-stoerung
Anlässlich des Welt-Bipolar-Tags 2018 (Freitag, den 30.03) verweisen wir hier auf einen sehr persönlichen Erfahrungsbericht von Yvonne N., die mit bipolaren Störungen zu leben gelernt hat.

Leben mit bipolarer Störung: Viel mehr als nur „ganz normale“ Stimmungsschwankungen
Yvonne lebt mit bipolarer Störung und erzählt, wie sie die manisch-depressive Erkrankung aus ihrer Sicht erlebt.

Psychische Erkrankungen sind – ganz im Gegensatz zu einem gebrochenen Bein – für Außenstehende nicht sichtbar und damit leider häufig auch etwas, für das nicht jeder Verständnis aufbringt. Davon kann auch Yvonne das sprichwörtliche Lied singen. Sie lebt mit einer bipolaren Störung, was dazu führt, dass sie extreme Gefühlszustände, von „abgrundtief verzweifelt“ bis „rasend vor Begeisterung“, durchlebt. Eine entsprechende Therapie hilft ihr dabei die manisch-depressive Erkrankung besser in den Griff zu bekommen, aktiv zu sein, die Gesellschaft anderer Menschen und das Leben zu genießen. Trotzdem bleibt die bipolare Störung ein ständiger, unsichtbarer Begleiter. Yvonne weiß, dass es wieder Zeiten geben wird, in denen es ihr weniger gut gehen wird. Mit ihrem Gastbeitrag will sie dazu beitragen, dass ihre Mitmenschen sie und andere, die mit psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen leben, besser verstehen. Deshalb erklärt sie wie es ist mit einer bipolaren Störung zu leben, wie sie die manisch-depressive Erkrankung selbst wahrnimmt und wie sie von anderen Mitmenschen wahrgenommen wird.

Um den Erfahrungsbericht von Yvonne zu lesen, leiten wir Sie auf eine externe Website weiter: Weiter…

TeleportSocial

„Zukunftswerkstatt“ liefert viele neue Impulse

Mittel
Mit viel Power für die kommenden zwei Jahre startete am 24. März 2018 eine ganztägige pro homine „Zukunftswerkstatt“, an der alle Mitglieder des neu gewählten Vereinsvorstandes (Ewald Kreuzer, Wolfgang Glaser, Gina Obermüller-Singer, Christian Pramhas, Birgit Kastner, Renate Burgholzer) sowie Peer-Beraterin Ilse Ahammer (SHG Steyr) und LSB-Praktikantin Natalie Holzer (SHG Linz) teilnahmen.

Unter der ausgezeichneten Leitung und Moderation von Sonja Strauß (Fachbeirätin für Kommunikation, Organisation & Public Relations) wurden aus vielen gesammelten Vorschlägen die drei wichtigsten Themen ausgewählt: Öffentlich-keitsarbeit, Einnahmequellen und Organisatorisches. Über diese drei Bereiche wurde sieben Stunden lang eifrig diskutiert, neue Ideen entwickelt und wichtige Weichen gestellt. Auch ein Termin für die konstituierende Vorstandssitzung im April wurde festgelegt, bei der die Ergebnisse der „Zukunftswerkstatt“ dann in konkrete Maßnahmen und Beschlüsse umgesetzt werden.

Bericht: Ilse Ahammer / Ewald Kreuzer, Fotos: Ilse Ahammer

TeleportSocial

Generalversammlung wählt neuen Vorstand

Am 3. März 2018 fand die Generalversammlung des Vereins pro homine im Gasthof Bauer im Steyrer Wehrgraben statt. Dabei konnte Obmann Ewald Kreuzer 16 Vereinsmitglieder und Gäste begrüßen. Zu Beginn gab es mittels einer online-Verbindung zur Homepage www.pro-homine.at einen medialen Rückblick auf wichtige Ereignisse der beiden letzten Vereinsjahre. Dann folgten Berichte einzelner Vorstandsmitglieder. Pressereferent Wolfgang Glaser betonte die Wichtigkeit einer guten Öffentlichkeitsarbeit, Gina Obermüller-Singer berichtete über die neue Räumlichkeit der SHG Linz und Finanzreferent Christian Pramhas präsentierte einen durchaus erfreulichen Finanzbericht. Peer-Beraterin Ilse Ahammer von der SHG Steyr informierte über Neuigkeiten und Aktivitäten ihres Wirkungsbereiches.

Anträge angenommen
Finanzreferent Christian Pramhas brachte den Antrag auf eine Indexanpassung des Mitgliedsbeitrages von derzeit € 23,- auf € 25,- ab dem Jahr 2019 ein. Dem stimmten alle anwesenden Vereinsmitglieder zu.
IMG_2746 - Arbeitskopie 2
Rechnungsprüferin Maria Müller berichtete der Generalversammlung über die Ergebnisse der durchgeführten Finanzkontrollen und lobte die genaue Buchführung. Ihr Antrag auf Entlastung des Vorstandes und des Finanzreferenten wurde einstimmig angenommen.

Dank an engagierte Mitarbeiter/innen
Obmann Ewald Kreuzer dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Alexandra Brunner und Andreas Lakits sowie Gertraud Leitner-Fischlauer, der bisherigen Leiterin der SHG Linz, für deren langjährige, engagierte Mitarbeit. Da die Geehrten an der Teilnahme bei der Generalversammlung leider verhindert waren, erhielten sie auf Postweg ein herzliches „Dankeschön“ in Form eines Waren-Gutscheins.

FOTO: Rechnungsprüferinnen: Maria Müller und Ilse Ahammer

Neues Leitungsteam: drei Männer, drei Frauen
Dann wurde über den Wahlvorschlag für den Vorstand und die Rechnungsprüfung der kommenden beiden Jahre abgestimmt. Als Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt: Mag. Ewald Kreuzer (Obmann), Mag. Wolfgang Glaser und Gina Obermüller-Singer (beide stellvertretende Obleute), Christian Pramhas (Finanzreferent), Birgit Kastner (Stellvertretende Finanzreferentin) und MMag. Renate Burgholzer (Mitglieder-Service). Darüber hinaus wird sich Wolfgang Glaser der Öffentlichkeitsarbeit annehmen, Gina Obermüller-Singer das Fundraising betreiben, Christian Pramhas organisatorische Aufgaben wahrnehmen, Birgit Kastner die Aktivitäten der Selbsthilfegruppen Steyr, Linz, Wels und Vöcklabruck koordinieren sowie Projekte betreuen und Renate Burgholzer Vorträge und Veranstaltungen mitorganisieren. Als Rechnungsprüferinnen wurde das bewährte Team Ilse Ahammer und Maria Müller einstimmig wiedergewählt.

flexible
FOTO: Neu gewählter Vorstand (v.l.n.r.): Renate Burgholzer, Ewald Kreuzer, Christian Pramhas, Gina Obermüller-Singer, Birgit Kastner, Wolfgang Glaser

„Zukunftswerkstatt“ erarbeitet Prioritäten

Das neu gewählte Vorstandsteam wird zusammen mit anderen aktiven Vereinsmitgliedern am 24. März 2018 in einer ganztägigen „Zukunftswerkstatt“ unter der Moderation von Mag.a Sonja Strauß die inhaltlichen Weichen für die zukünftige Vereinsarbeit stellen.

Bericht: Ewald Kreuzer, Fotos: Ilse Ahammer

TeleportSocial

Weihnachtsfeier von pro homine

flexible
13 Mitglieder kamen am 2. Dezember 2017 um 18 Uhr zur Weihnachtsfeides Vereins „pro homine“ ins Gasthaus Bauer in den Steyrer Wehrgraben. Es wurde gemeinsam gegessen, gesungen und gefeiert. Obmann Ewald Kreuzer ließ sich wieder ein sehr unterhaltsames Programm einfallen mit vielen humoristischen Einlagen und besinnlichen Gedanken und ließ das vergangene Jahr mit den Aktivitäten von „pro homine“ noch einmal Revue passieren.

Die Wirtin des Gasthauses Bauer, Regina Trauner, stellte liebevoll eine Weihnachts-Speisekarte zusammen und alle genossen die angebotenen, wohlschmeckenden Köstlichkeiten. Für alle, die kamen, bereitete Erni Pramhas wie jedes Jahr ein kleines Weihnachtsgeschenk vor, das vom Kassier Christian Pramhas überreicht wurde.

Als Ehrengast war Claudia Anzinger aus Brixlegg/Tirol eingeladen, die bei der Tombola von „pro homine am 10. Oktober im Dominikanerhaus den Hauptpreis von € 500,- gewann, den sie jedoch nicht behielt, sondern für „pro homine“ spendete.

Bericht und Fotos: Wolfgang Glaser

TeleportSocial

Weihnachtsbummel in Wels

flexible
Am Mittwoch, 6.12., traf sich die Welser Selbsthilfegruppe zum traditionellen Weihnachtsbummel Wir besuchten den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt am Stadtplatz. Bei Bratwürstl, Punsch, Waffeln und anregenden Gesprächen stimmten wir uns auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein.

Wir wünschen allen KollegenInnen und Teilnehmern der Gruppe auf diesem Weg recht frohe Weihnachten!

Die nächste Gruppe trifft sich wie gewohnt am 3. Jänner 2018 um 19:00 im PGA Frauengesundheitszentrum Wels, um das neue Jahr zu begrüßen!

Gina Obermüller-Singer

Fotos

TeleportSocial









Vortrag in Wolfsbach: Was Männer gerne leben lässt

Ewald
Auf Einladung der Kath. Männerbewegung des Dekanats Haag (NÖ) hielt pro homine Obmann Mag. Ewald Kreuzer am 31. Oktober 2017 einen Vortrag zum Thema „Was Männer gerne leben lässt.“ KMB-Dekanatsobmann Johann Kojeder begrüßte im Pfarrheim Wolfsbach die Delegierten der Männergruppen im Dekanat Haag.

In seinem eineinhalbstündigen Vortrag, den Ewald Kreuzer wegen technischen Ausfalls des Beamers nicht wie vorgesehen mit einer vorbereiteten PowerPoint-Präsentation gestalten konnte, sondern völlig frei hielt, referierte er darüber, was Menschen nach Forschungsergebnissen des Schweizer Psychologen Carl Gustav Jung glücklich macht: körperliche und geistige Gesundheit, gute zwischen-menschliche Beziehungen, befriedigende Lebens- und Arbeitsbedingungen, die Schönheiten des Lebens (Natur, Kunst, Musik, Hobbys etc.) genießen können, sowie eine philosophische bzw. religiöse Weltanschauung, die sich auch in schweren Lebenssituationen als hilfreich erweist.

Männliche Energien nützen
Anhand der vier männlichen Archetypen (König, Krieger, Magier, Liebhaber) wies der Vortragende auf die in jedem Mann vorhandenen schöpferischen Energien hin, die für ein erfülltes Leben als Mann genützt werden sollten. Ewald Kreuzer stellte die Aktivitäten des Vereins pro homine vor und wies insbesondere auf das Angebot begleiteter Selbsthilfegruppen hin, die allen Männern offen stehen, die an Depressionen oder Burnout leiden sowie auch deren Familienangehörigen. Ein Büchertisch mit vielen anregenden Informationen zur Gestaltung eines sinnerfüllten Lebens als Mann fand großes Interesse.

Bericht: Ewald Kreuzer, Fotos: Michael Obermüller

TeleportSocial

Ältere Beiträge

Alle Beiträge und Newsmeldungen von 2017 finden Sie hier.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Datenschutz