Maiandacht in Losenstein

flexible
Rosi Ziebermayr aus Losenstein lud die Selbsthilfegruppe Steyr am Samstag, 19. Mai 2018, zu ihr auf den Hintsteinerhof zu einer Maiandacht ein. Vor einigen Jahren waren wir ebenfalls im Mai zu Besuch bei ihr. Da uns das damals sehr gut gefallen hat, nahmen wir auch dieses Mal begeistert diese Einladung an. Gegen 14 Uhr trafen wir uns am Parkdeck des Steyrer Bahnhofes und fuhren dann in einem Konvoi von drei Autos mit zehn Personen nach Losenstein.

Herrliche Aussicht
Bei der Ankunft bestaunten wir als erstes die schöne Aussicht, die sich uns von oben in das Ennstal bot. Danach ging es zu Kaffee und Kuchen in die große Bauernstube. Nach dieser Stärkung gingen wir bei schönem Wetter zur nahegelegenen Kapelle. Rosi spielte auf ihrer Ziehharmonika vertraute Lieder, Ewald hielt die Maiandacht und auch Brigitte sprach ein schönes, selbst gedichtetes Gebet. Nur dem Hofhund Mira gefiel es gar nicht, wenn Rosi spielte. Die hohen Töne taten ihm weh, und er jaulte furchtbar dazu. Oder wollte er vielleicht gar mitsingen? Zum Abschluss lud uns Rosi in die Bauernstube zu einer wunderbaren Jause, ehe wir gestärkt an Leib und Seele wieder die Heimfahrt nach Steyr antraten.

Bericht und Fotos: Ilse Ahammer

TeleportSocial