News

Vereinsausflug nach Linz: Mit dem Donauschiff zu „neuen Ufern“

Schifffahrt beim Vereinsausflug 2020 nach Linz

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich am Samstag, den 19. September 2020 insgesamt sieben Personen der Selbsthilfegruppe Steyr (5 Frauen und 2 Männer) auf den Weg in die Landeshauptstadt Linz. Einige fuhren mit Privatautos in Fahrgemeinschaften, andere benützen den S-Zug (der an diesem „OÖ Tag“ sogar gratis unterwegs war).

Treffpunkt Kunstmuseum „Lentos“

Als Treffpunkt wurde das Kunstmuseum „Lentos" an der Linzer Donaulände vereinbart. Dort stießen noch weitere Personen von der Linzer Selbsthilfegruppe zu uns. Vom SHG-Team konnten wir Christian Snetivy begrüßen und Henriette Augustyn, die in Vertretung von Sonja Zauner (die leider wegen eines Begräbnisses verhindert war) die organisatorische Begleitung des heurigen Ausfluges übernahm. Im Gasthaus „Alte Welt“ am Linzer Hauptplatz war bereits ein Tisch für unsere Gruppe reserviert. Während unseres gemeinsamen Mittagessens im gemütlichen Innenhof wurden nette Gespräche geführt und auch der eine oder andere lustige Witz erzählt. Anschließend spazierten wir durch die Linzer Innenstadt zur Anlegestelle der Donauschiffe.

Herrliche Fahrt auf der Donau

Unser Schiff mit dem Namen „MS Linzerin“ näherte sich bereits dem Ufer und legte ganz in der Nähe des Ticketschalters an, wo wir unsere Schiffskarten kauften. Neugierig bestiegen wir das Boot und hatten vom oberen Deck aus einen herrlichen Rundblick. Schon legten wir ab und brachen zu „neuen Ufern" auf. Eine spannende Schiffsfahrt begann!

Die Route führte durch die Donau- und Traunauen, vorbei am Brucknerhaus, am Winter-, Handels-, Tank- und voestalpine-Hafen. Weite Grünflächen und Naturschutzgebiete zogen an uns vorbei. An der Traunmündung wendete das Schiff schließlich. Während der Fahrt konnten wir vom Deck aus auch eine „Flugshow“ eines Motorfliegers beobachten, der am Himmel seine akrobatischen Kunststücke inklusive Looping darbot. Zuletzt fuhren wir noch in den Werfthafen ein, wo die Schiffe repariert werden.

Altstadt-Bummel und Kaffee beim „Traxlmayr“

Als schönen Abschluss unseres Ausfluges ging es noch ein Stück zu Fuß vom Hafen der Donau entlang in die Altstadt hinein durch die Flaniermeile (besser bekannt als das „Bermuda-Dreieck“) mit vielen Nachtlokalen. Im Linzer Traditionscafe Traxlmayr ließen wir den Tag ausklingen und stärkten uns noch mit einer Jause, bevor wir unsere Heimreise antraten.

Wir danken Henriette und Sonja ganz herzlich für das Organisieren des heurigen Vereinsausfluges. Für mich persönlich war dieser wunderschöne Ausflug erholsam, spannend und entspannend zugleich und wie ein Kurzurlaub mit vielen netten Begegnungen mit neuen und alten Bekannten!

Bericht und Fotos sowie ein eigenes Video: Claudia Anzinger, Ewald Kreuzer

Vorstand beschließt Homepage-Update

Vorstandssitzung

In der Vorstandssitzung vom 7. September wurde unter anderem die Überarbeitung der Webseite des Vereins pro homine beschlossen. Durch Aktualisierung der Technik und des Designs soll die Homepage noch praktischer und ansprechender werden.

Weitere Beiträge