News

Wieder originelle Adventfeier

Ein Handorgelspieler bei der Adventfeier

21 Mitglieder und Freunde des Vereins pro homine konnte Obmann Ewald Kreuzer bei der traditionellen Adventfeier am 7. Dezember 2019 in Steyr herzlich begrüßen. Sie kamen aus dem Enns- und Steyrtal, dem Salzkammergut und dem oberösterreichischen Städte-Dreieck Linz-Wels-Steyr. Die Feier fand wie in den letzten Jahren in der gewohnt gemütlichen Atmosphäre des Gasthofs Bauer im Steyrer Stadtteil Eysnfeld statt. Die Tische waren liebevoll mit einem Papierschiffchen samt Nikolo von Claudia Anzinger geschmückt, die auch eine selbst gestaltete Weihnachtskrippe neben dem Christbaum und dem Tisch mit den vorbereiteten Weihnachtsgeschenken aufstellte.

Lustige und stimmungsvolle Videos
Alle waren neugierig, wie pro homine Obmann Ewald Kreuzer heuer diesen Abend gestalten würde und wer denn der angekündigte Überraschungsgast ist. Zuerst wurde allen ein eindrucksvolles Video von der Stadt Steyr gezeigt, in dem auch das Elternhaus des Vereinsobmanns am Michaelerplatz mit wunderschönem Ausblick auf die beiden Flüsse Enns und Steyr zu sehen war. Anschließend gab es weitere lustige, stimmungsvolle, musikalische, aber auch nachdenkliche Videos.

Drehorgelspieler als Überraschungsgast
Nach der Aufnahme der Essensbestellungen wurde ein origineller Überraschungsgast vorgestellt: Herr Hans Günther Hoppe, ein Drehorgelspieler, der ursprünglich von der norddeutschen Insel Sylt stammt und seit vielen Jahren in Steyr lebt. Dies war eine Premiere für unseren Verein. Alle Anwesenden scharten sich um den sympathischen Drehorgelspieler, der manche Feiern in den Steyrer Alten- und Pflegeheimen musikalisch umrahmt und auch auf Adventmärkten zu sehen ist. Herr Hoppe erklärte zunächst die technische Funktionsweise seines Instrumentes. Danach folgten mehrere musikalische Darbietungen, die großen Anklang fanden. Wir sangen dazu einige Weihnachtslieder. Viele machten auch Fotos und Video-Aufnahmen mit ihren Handys.

Weihnachtspäckchen für alle Vereinsmitglieder
Nach dem gemeinsamen Abendessen, bei dem viele Gespräche miteinander geführt wurden, leitete Christian Pramhas die vorweihnachtliche Geschenke-Verteilung ein. Beim Ankommen hatten alle Vereinsmitglieder eine Losnummer gezogen für die von Christians Mutter liebevoll gestalteten Päckchen, die nun überreicht wurden. Alle waren über diese Geschenke sehr erfreut. Manche machten auch von der Möglichkeit Gebrauch, ihr Geschenk am „freien Markt“ mit anderen zu tauschen.

Schnell vergingen die angenehmen Stunden dieses adventlichen Abends. Die Ersten brachen auf, um nach Hause zu fahren. Einige wenige, der „harte pro homine Kern“, blieb noch etwas länger. Alle waren sich einig: „Diese Einstimmung auf Weihnachten war wieder sehr gut gelungen.“

Bericht: Ilse Ahammer, Ewald Kreuzer;  Fotos: Claudia Anzinger, Ilse Ahammer

Weitere Beiträge